Amal - Ullanger ( ca 750 Km )

Nachdem wir recht gut geschlafen haben, gönnten wir uns ein ausgiebiges Frühstück, packten unsere Klamotten wieder ins Auto und starteten zur zweiten, jedoch kürzeren Etappe, die mit ca 750 Kilometern an einem Tag locker zu bewältigen war.

Viel gibt es von dieser Etappe nicht zu berichten, es herrschte relativ wenig Verkehr, die Straßen wurden langsam weiß und eisig, was allerdings auch kein Problem darstellte. Ungewöhnlich für uns war da schon eher, daß es Nachmittags um vier bereits fast stockdunkel war... aber wir hatten da kein Problem damit. 

 

Ärgerlich war allerdings etwas anderes. Da es ziemlich frisch draußen war, hab ich mich mit Katja ins Auto zum rauchen gesetzt. Standheizung an und so konnten wir das eine Pfeifenlänge bequem und warm aushalten. Allerdings fiel mir dabei auf, daß in der Frontscheibe ein Riß war. Eigentlich kein großer Akt....wenn die Scheibe nicht vor zweieinhalb Wochen bereits wegen eines Steinschlags erneuert worden wäre. Der erste Gedanke war, daß es vielleicht ein Spannungsriss wäre, allerdings stellte sich nach kurzer Betrachtung heraus daß ich wohl irgendwo unterwegs nen Stein aufgesammelt habe... Shit Happens ...

Trotzdem schmeckte das Pfeifchen ganz gut und anschließend verzogen wir uns aufs Hotelzimmer und ließen dort den Tag ausklingen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dirk Brass