Umzug im Urlaub

Bei der Buchung unseres Ferienhauses in Svanskog hat unser Vermieter leider etwas das Datum durcheinandergebracht.... Resultat : wir konnten nur eine Woche in unserem Lieblingsferienhaus bleiben...und mussten dann umziehen in ein Haus in der Nähe.

Glücklicherweise hat uns unser Vermieter in Svanskog noch halbwegs rechtzeitig informiert, daß er da etwas Mißverstanden hatte....das war cirka 4 Wochen vor Urlaubsantritt. So blieb uns also ein wenig Zeit, uns nach einem anderen Haus umzusehen.... und wir haben recht schnell ein passendes gefunden, was uns dann auch zusagte Nur ca 15 Kilometer von unserem bisherigen Haus entfernt und so sollte der Umzug auch kein Problem sein.

das neue Ferienhaus war typisch schwedisch traditionell eingerichtet....viele alte Möbel und Krimskrams, aber insgesamt sehr gut beieinander und sauber war es auch. Nur Internet war kaum vorhanden....brauchten wir auch nicht, nichtmal die beiden Jungs haben gemault....stattdessen entdeckt, daß man sich persönlich auch mit jemanden unterhalten kann und wundersamerweise gar kein Skype oder Facebook dazu benötigt ... ;-)

 

 

So blieb den beiden halbwüchsigen also nicht anderes übrig, als sich selber eine mehr oder weniger sinnvolle Beschäftigung zu suchen.... die erste bestand darin, am nächsten Tag zum See, der ungefähr 500 Meter entfernt war, hinunter zu wollen, um mit dem ebenfalls hauseigenen Boot eine Erkundungstour auf selbigem zu starten.Wir gaben ihnen ein wenig "Starthilfe und so waren sie die nächsten Stunden aufgeräumt. Zurück mussten sie dann allerdings zu Fuß zurücklaufen, da wir ja nicht wussten wie lange sie auf dem See ihren Unfug treiben wollten. So kamen sie ziemlich kaputt mit den Rudern im Schlepptau hoch zum Ferienhaus und waren da erstmal fertig mit sich und der restlichen Welt. Den restllichen tag verbrachten sie merkwürdig ruhig in ihrem Zimmer mit ausruhen und schlafen... !! Abends kam Sigge mit Lebensgefärtin Carina zum essen vorbei. Katja zauberte leckere Spaghetti mit Bologneser Soße und ner Schinken Käse Soße....Wir haben uns alle dermaßen die Bäuche vollgeschlagen, so daß ein kleiner Verdauungsspziertgang zum Bieberdamm unterhalb des Hauses unumgänglich war... und sogar die beiden Jungs gingen freiwillig mit....natürlich nicht ohne entsprechend zu randalieren bzw sich gegenseitig ständig zu foppen.

Auch Karlstad hatten wir wieder auf unserem Ausflugsplan...zum einen wollten wir wieder zu "Waynes Coffee" und zum anderen wollte ich mir bei einem Autoverwerter ein paar Ersatzteile für den 960er besorgen, die in Schweden doch bedeutend günstiger sind als bei uns. Tja...und  mangels Internet sind auch da die beiden PC-Junkies ohne Widerrede mitgefahren... und waren ebenfalls von "Waynes Coffee" begeistert.

<< Neues Textfeld >>

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dirk Brass