...nicht nur im Sommer....

...auch im Winter hat Schweden seinen Reiz.... das habe ich schon herausgefunden, als ich noch mit dem Lkw dorthinauf unterwegs war...

im Januar 1994 in der Nähe von Kopparberg / Schweden

Auch damals plante ich schon im vorraus, teilte meinem Freund Sigge meine Planungen mit und er kümmerte sich dann um die Durchführung und den Ablauf meiner vorgestellten Planung. So besorgte er mir immer das Ferienhaus oder organisierte die verschiedenen Ausflüge am Telefon .... Vor 2006 überließ er mir sein Appartment für meinen Aufenthalt, Dieses kündigte er allerdings dann 2005 und so besorgte er mir eine passende Bleibe au dem Campingplatz in Åmål

http://www.vastsverige.com/sv/amal/products/50234/Ornas-Camping/

Ein schnuckliges, gemütliches  Ferienhaus mit eigenem Bad und grandioser Aussicht.... für mich alleine einfach herrlich

mein Ziel war damals der " Njupeskär Vattenfall ", der höchste Wasserfall Schwedens, der sich im Winter in ein regelrechtes Eismassiv verwandelt. Wir starteten um 5 Uhr morgens, denn vom Ferienhaus bis Mörkret, wo sich der Wasserfall befand waren es 450 Kilometer einfache Fahrt.... bei Eis und Schnee....und die gleiche Strecke wieder zurück...natürlich an einem Tag.....

ein wenig gaga war ich ja schon immer

http://www.fulufjallet.nu/sv/12.Nationalpark/31.Sveriges+hogsta+vattenfall.html

Irgendwie genau mein Wetter.... ;-)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dirk Brass