Münsterland und Niederrhein

Unverhoffterweise bekam ich vom 12. August bis 16. August eine Woche Urlaub. Junior war schon seit dem 2.August bei der "Stiefoma" in Thüringen und ließ es sich dort gutgehen und so fassten wir den Entschluß, mal wieder Bekannte im Münsterland zu besuchen und es uns anschließend für drei Tage in einem Burghotel gutgehen zu lassen.So ganz nebenbei haben wir Mama zu ihrer Schwester ins Ruhrgebiet gebracht, die sich auch seit über zwei Jahren nicht mehr gesehen haben.Passenderweise hatte ich den Samstag vorm Urlaub frei und so konnten wir Samstag früh los, Muttern abholen und dann erstmal rein ins Ruhrgebiet düsen.

Von der doch recht flotten Fahrt in den Ruhrpott gibts keine Bilder, wir waren einfach zu schnell unterwegs und wollten möglichst ohne Samstagsstau da ankommen. Um kurz vor fünf ging es dann von Ingolstadt aus los...

... und um halb elf waren wir trotz eingelegter Frühstückspause bei Mc Donalds dann schon da. Mutters Koffer gleich ausgeladen, saß man erstmal mit der "buckligen Verwandschaft" zusammen und tauschte die neuesten Famielienkatastrophen aus... ;-)

Onkel Heinz an seinem Lieblingsplatz... im Garten... :-)

Nachdem wir mit selbstgemachtem Erdbeerkuchen und reichlich Kaffee abgefüttert worden sind, machten wir uns auf den Weg ins Münsterland zu unseren Bekannten. Die haben sich richtig gefreut, daß wir sie mal wieder besuchen gekommen sind und sind dann mit uns, nachdem wir im Hotel eingecheckt haben, in ihren Garten gefahren um dort zum Abendessen zu grillen...

Am Sonntag machten wir einen Ausflug nach Münster... Schöne Altstadt mit vielen netten Cafes, die wir leider nicht alle ausprobieren konnten.........

Nach dem Auschecken am Montag fuhren wir nach Emmerich an der hölländischen Grenze. Dort wollte ich mir den Ausstellungsraum des dort ansässigen US Classic Car Händlers ansehen...und war überwältigt über die Auswahl an Fahrzeugen dort.... Marken und Typen schenk ich mir... zu viele Eindrücke und leuchtende Augen wie bei einem Kind..... Schööööön.....

...einen Favoriten hatte ich dennoch genau ins Auge gefasst.... Lincoln Continental Baujahr 1973.... 7,5 Liter Big Block... 208 PS und in einem suuuuper Zustand.... 

... sattgesehen hatte ich mich zwar noch nicht, jedoch Katjas Geduld wollte ich auch nicht allzusehr strapazieren, so sind wir in unser Burghotel gefahren... sozusagen ein vorgezogenes Geburtstagsgeschenk an Katja.  Dort angekommen freuten wir uns erstmal auf unsere "Suite Baronesse"

Weil es erst früher Nachmittag war, beschlossen wir, nochmal nach Emmerich zu fahren und uns dort ein wenig umzusehen und einen gemütlichen Kaffee zu schlürfen.

...erstaunlich, was da alles übern Rhein schippert....  :-P

...allzuviel gab es nicht zu gucken und so machten wir uns nach dem Kaffee und dem obligatorischen Pfeifchen wieder zurück ins Hotel und machten abends einen auf "nicht jugendfrei" ....  :-)

Aktuelles

Wieder @home.

War ein wirklich toller Urlaub, auch mit Ragnar und Didi hatten wir am Nordkap ein paar tolle Tage. Es hat wirklich Spaß gemacht mit den beiden zu reisen. Wir freuen uns darauf, mit den beisen nächstes Jahr zur Vomac an den Polarkreis zu fahren.

Ein paar Eindrücke zur letzten Reise gibts in der Rubrik Urlaub : Urlaub 2019, mit Ragnar und Didi ans Nordkap

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dirk Brass