Kurzurlaub bei Ragnar und Didi

Eigentlich ist der V8 an unserem Kurzurlaub schuld...zumindest ein wenig....

Denn ich habe aus einem Forum im Internet, bei dem ich Mitglied bin, ein Forumsmitglied kennengelernt, der ebenfalls einen V8 fährt....und der hat sich vor einiger Zeit einen neuen Auspuff für seinen V8 bauen lassen. Richtig geiler dumpfer V8 Sound, der mir und Katja äußerst gut gefallen hat. Per Mail nahm ich erst Kontakt zu meinem Bekannten auf um die Adresse und Telefonnummer des Auspuffbauers zu erfragen. Anschließend habe ich dem eine Mail geschrieben und um ein Angebot gebeten. Nach einer guten Woche hatte ich dann ein Angebot, daß in meinen und Katjas Augen akzeptabel war. Bei der Frage nach einem Termin wurde ich jedoch dann ausgebremst, weil die mit Arbeit erstmal eingedeckt waren und es vor Ende Januar oder Anfang Februar nix werden würde....okay, sagte ich dann muss ich diese bittere Pille halt schlucken und so lange warten. Zu meinem Glück kam nach ca. 14 Tagen eine Mail, in der mir ein Termin Anfang November angeboten wurde, den ich natürlich begeistert angenommen habe. So ergab sich dann im August die Idee, für die Zeit die der V8 beim Auspuffbauer brauchte, zu unseren Freunden an den Bodensee zu fahren und dort 3 oder 4 Tage zu bleiben und auf dem Rückweg den V8 wieder mit nach Hause zu nehmen. Kurz mir Ragnar gesprochen und uns ein Hotel gesucht....fertig.... Wir warteten dann ungeduldig auf Anfang November, um den V8 zum Auspuff bauen zu bringen und für Katja und mich ein paar erholsame Tage am Bodensee zu verbringen. Zwischenzeitlich haben wir unseren Ami vom Saisonkennzeichen erlöst und mit normalem "Ganzjahreskennzeichen" ausgestattet... wir haben festgestellt, daß es dem Amivolvo mehr schadet rumzustehen als auch im Winter bei schönem Wetter gefahren zu werden. In der Arbeit haben sich mittlerweile ein Haufen Überstunden angesammelt, die ich auf bitten der Geschäftsleitung bitte als Freizeitausgleich nehmen sollte...okay, dann bleib ich halt mal 4 Wochen zu Hause. Dadurch hatte ich wiederum die Zeit, die Planung mit dem Auspuff vom V8 und unseren Kurzurlaub zu überdenken. So kamen wir zu dem Schluss, daß wir bereits am 31. Oktober den V8 abliefern und uns in Stuttgart mit meinem Bekannten mit dem anderen V8 zum Essen treffen. Wir buchten uns also ein Hotel in der Näche Stuttgarts und planten auch einen Besuch im Porschemuseum ein. Ein Abendessen bei Onkel Otto ( bei dem gibt's wahnsinnig grosse Schnitzel ) planten wir ebenfalls ein und wir wollten dann am 1. November weiter zu Ragnar und Didi an den Bodensee.

Nachdem wir dann endlich, Ende Oktober mittlerweile, aus München losgefahren waren, mit dem Ami und dem V8 ( der blieb ja zum Auspuffbauen in Murrhardt stehen ) trafen wir nach telefonischer Voranmeldung bereits am Vormittag bei unserem Auspuffbauer ein. Wir waren uns bereits am Telefon sehr symphatisch und so haben wir uns dann auch glatt zwei Stunden über Autos, Lkws und Abgasanlagen unterhalten....irgendwann gegen mittag sind wir dann doch endlich weiter um ins Porschemuseum nach Stuttgart zu fahren.

 

 

http://hub-auspufftechnik.de/

http://www.campo-renningen.de/

https://www.aquaturm.de/

Die Fahrt ins Porschemuseum gestaltete sich als kurzweilig und problemlos und so stellten wir den Ami in die Museumstiefgarage und schlappten los um uns mal im Museum umzusehen. Interessant war es dann schon, auch wenn wir mit Porsche so ziemlich fast garnix zu tun haben.

https://www.porsche.com/museum/de/

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dirk Brass